top of page

Mein Weg zum Keramik Gesicht 

Ohr im Detail
 

1 Tag, 6 Stunden 

 

Was kann man mit dem Ohr eigentlich ausdrücken? Im Vergleich zu Augen, Mund und Nase relativ wenig. Warum das Ohr dennoch eine sehr wichtige Rolle spielt und welch anderen Gesetzmäßigkeiten das Ohr unterliegt, erfährst Du im Workshop. 

Begleitend zum Video, in dem ich zeige, wie ich ein Ohr modelliere, gibt es für jeden Teilnehmer eine schriftliche Schritt-für-Schritt Anleitung mit Fotos dazu. Mit dieser Anleitung wird jeder Anfänger gute Resultate erzielen.

Zusätzlich ist ein Tonmodell als Vorlage ivorhanden. Wer will, kann das eigene Ohr abfotografieren und auf Papier ausgedruckt mitbringen. Beim Ohr ist nicht nur ein Frontal- und Profilfoto notwendig, wenn man sein eigenes modellieren will, sondern auch ein Foto mit Dreiviertelansicht sehr hilfreich.

Das Ohr muss ausgehöhlt werden.
Auf Wunsch wird es mit Keramikfarben bemalt oder/und mit Glasur übergossen, bevor es in den Brennofen kommt.

Die Werke müssen ca. zwei Wochen trocknen. Erst danach können sie in den Brennofen. Dies kann unter Umständen ein paar Wochen dauern, denn gebrannt wird erst, sobald der Ofen optimal gefüllt ist. 

 

Die Keramiken werden in meinem Atelier nicht wie üblich geschrüht und später erfolgt der Glasurbrand, sondern einmalig hoch gebrannt.

Die Idee ist, sich das (eigene) Ohr als Relief an die Wand zu  hängen, neben der (eigenen) Nase, Augen und Mund.

Ohr
bottom of page