Keramik

Tutorials in Keramik  •  Free
So entsteht ein Kopf

"Ich habe keine Ahnung"

sagte schon mancher meiner 
Kursteilnehmer*innen und ging am Ende 
doch mit einem selbstgebauten Kopf aus Keramik nach Hause.
Es geht! Nur gewußt wie! 

 

Damit auch Anfänger schnell und zielgerichtet das nötige Know-How bekommen, habe ich mir die Tutorials für meine Workshopteilnehmer in meinem Atelier ausgedacht. Sie sollen Grundwissen bis hin zu Bildhauerwissen vermitteln. Als "sehr hilfreich" haben meine Teilnehmer sie kommentiert. Und nun habe ich mich entschlossen, sie allen zur Verfügung zu stellen, die sich dafür interessieren.

 

Was ihr in den Videos erfahren werdet:

Was brauche ich wirklich an Werkzeug?

• Welche Techniken gibt es eigentlich um einen Kopf aus Ton zu fertigen?

• Wie sackt er nicht zusammen und bleibt stabil?

• Wie verleihen wir dem Kopf mehr Ausdruck?

• Was braucht es, damit der Kopf im Brennofen nicht platzt?

   ...

Alles was ablenkt: weglassen!

Darum bemühe ich mich: Keine Wiederholungen, keine langen Floskeln, Beschränkung nur auf das notwendigste. 

 

Vielleicht kommen sie daher etwas nüchtern daher. Etwas unprofessionell sind sie auch:
ich habe sie mit meinem alten Handy gedreht und selbst „irgendwie“ zusammengeschnitten. 

Anregungen und Wünsche nehme ich gerne auf, bitte einfach eine e-mail 
hilo.fuchs@arcor.de schicken. 

 

Wenn die Tutorials ihren Zweck erfüllen, sie Euch gefallen, Ihr sie gut findet, freue ich mich sehr.
Über einen Daumen nach oben und eine
Weiterempfehlung bedanke ich mich sehr herzlich!

 

Viel Spaß beim Keramiken,
probiert es einfach alle mal aus!

.

1. Grundausstattung 

   Was brauche ich wirklich um eine Figur zu bauen?

2. Schlicker

   Was ist Schlicker und wie stellt man ihn her?

3. Flächen verbinden

    Wie verbinde ich zwei Platten?

4: Werkzeug

    Warum ich immer von der "geraden Kante" spreche

5. Wulsttechnik

    Mit ihr kann man alles bauen,
    kurz und knapp nur die Technik erklärt 

6. Plattentechnik

    Für Anfänger - Am Beispiel von Kästchen

7. Plattentechnik

     Band - Am Beispiel einer Schale, Dose oder Büste bzw. Vase

8. Pinch- bzw. Daumentechnik

    Am Beispiel Schwein 

9. Kugel - Aus einer Negativ-Form

    Am Beispiel Insektentränken

10. Kugel - Auf Positivform 

    Am Beispiel Insektentränke

11. Sitzende Figur

    Aus dem massiven Block 

Keramik_Werkzeug_Grundausstattung.jpg

6:30

1. Was brauche ich wirklich um eine Figur zu bauen?
Keramik • Werkzeug • Grundausstattung

Hier zeige ich meine Werkzeug-Grundausstattung, die sich vor allem zum Modellieren meiner Figuren bewährt hat. Zum Formen-Bau sind sie ideal geeignet. Ich zeige auch, welche Werkzeuge ausreichen, um nur mal erste Versuche im Arbeiten mit Ton zu machen und kaum Geld für Werkzeug auszugeben.

3_Warumichimmervon.jpg

2. Was ist eigentlich Schlicker und wie stellt man ihn her?
Keramik • Grundwissen 

Der Kleber zwischen zwei feuchten Keramikteilen, die man verbinden will. Es gibt diverse Herstellungsmöglichkeiten von Schlicker, ich zeige Euch meine Art. 

Wulsttechnik

3. Wie verbinde ich zwei Platten?
Keramik • Technik

So kann man zwei Platten aus Keramik verbinden. Die Platten müssen noch feucht, aber idealerweise lederhart sein. Diese Technik funktioniert für alle Keramikteile und z.B. auch für ausgehöhlte Körperteile, die man miteinander verbinden will. 

6_Plattentechnik_Kästlein.jpg

4. Warum ich immer von der geraden Kante und

ebenen Fläche spreche 
Keramik • Technik

Die Qualität und Professionalität einer Form ist abhängig vom bewussten Einsatz des Werkzeuges. Mit dem Einsatz von bestimmten Werkzeugen können wir Flächen klar zusammenziehen und deutlich als Formen definieren. Das macht den entscheidenden Unterschied aus: gewollte und gekonnte Formen modellieren. 

5. Mit welcher Technik kann ich fast alles bauen?

Mit der Wulsttechnik

Keramik • Technik

Mit ihr kannst Du kleine Schälchen, Tiere und sogar große Skulpturen bauen. Also eigentlich alles. Das Basiswissen fürs Kleinkind bis zum Erwachsenen ist diese Aufbautechnik. Für den Anfänger bis zum Profi. Ich demonstriere am Beispiel eines kleinen Zylinders, wie die Technik funktioniert. Und zeige zwei Arten, mit ihr "aufzubauen". Manche sagen übrigens auch "Würsteltechnik".

6. Plattentechnik für Anfänger
Am Beispiel von Kästchen 

Keramik • Technik

Plattentechnik: Man braucht etwas Geduld für Tonplatten, sie dürfen weder trocken noch sehr feucht sein um sie zu verbinden. Ideal ist, wenn sie lederhart sind. Dann jedoch kann man auch größere Gefäße bauen.

6_Plattentechnik_BAND.jpg

7. Plattentechnik - Band
Am Beispiels einer Schale, Dose, Büste bzw. Vase

Keramik • Technik

Wie mache ich Rosen? Wie baue ich Gefäße? Dieses Video zeigt weitere Möglichkeiten der Plattentechnik. Es setzt Grundwissen oder meine anderen Lernvideos "Plattentechnik - Für Anfänger - Am Beispiel eines Kästchens" sowie "Keramik - Wie verbinde ich zwei Platten?" voraus. Es beginnt bei einem Schälchen und soll zu eigenständigen Ideen anregen.

8. Pinch- oder Daumentechnik
Am Beispiels eines Schweins

Keramik • Technik

Halbkugel- oder Kugel, kleines Gebrauchsgefäß, Tier oder Objekt. Meditativ und rhythmisch ist diese Technik und eignet sich für Kleinkinder genauso wie für Erwachsene.

9. Kugel - Aus einer Negativ-Gipsform
Eine Form -vielfältige Möglichkeiten

Keramik • Technik

Wie man eine Halbkugel in einer Negativ-Gipsform herstellt und zwei Varianten, aus einer Gips-Negativform eine ganze Kugel herzustellen, demonstriere ich in diesem Video.
Daneben gibt es eine Einführung in Wesenseigenschaften von Gips. Demonstriert wird dies am Beispiel von stilisierten Büsten, die als Insektentränken genutzt werden.

10. Kugel - Auf einer Positivform übergestülpt

Am Beispiel einer Insektentränke

Keramik • Technik

Neben der Gips-Negativform kann man auch eine Positivform verwenden. Hierbei wird der Ton einfach übergestülpt.

11. Sitzende Figur

Keramik • Menschliche Figur 

Viele Wege führen nach Rom. Das ist ein Einstieg in das Modellieren einer stilisierten menschlichen Figur, die hohl sein muß, um sie im Brennofen zu brennen. Mit meinen Zeichnungen versuche ich Wesentliches zum Einstieg in bildhauerische Grundkenntnisse zu verdeutlichen.