top of page

Mein Weg zum Keramik Gesicht

Nase im Detail

1 Tag, 6 Stunden 
Termine individuell ab 4 Personen 

 

Die Nase ist vermeintlich am einfachsten zu modellieren. Mehr Ausdruck verleiht dem Gesicht der Mund und natürlich sind die Augen das ausdrucksstärkste Detail im Gesicht mit dem Fenster zur Seele.
Die Nase ist der Mittelpunkt und der Kompass im Gesicht. Es ist spannend, sich im Detail und in Übergröße auf dem Modellierbrett mit ihr zu beschäftigen und den Blick auf sie und ihre Eigenheiten zu sensibilisieren. 

Die Nase aus Ton höhlen wir aus. Auf Wunsch wird sie mit Keramikfarben bemalt, bevor sie in den Brennofen kommt.

 

Die Werke müssen ca. zwei Wochen trocknen. Erst danach können sie in den Brennofen. Dies kann unter Umständen ein paar Wochen dauern, denn gebrannt wird erst, sobald der Ofen optimal gefüllt ist. 

 

Die Keramiken werden in meinem Atelier nicht wie üblich geschrüht, sondern einmalig hoch gebrannt.

Die Idee ist, sich die (eigene) Nase als Relief an die Wand zu  hängen, neben dem (eigenen) Mund, Augen, Ohren

Was sind die Gesetzmäßigkeiten einer Nase? Welche Fehler kann ich vermeiden? Was muss ich wissen um erfolgreich eine Nase zu modellieren? All das erfahrt Ihr in meinem Video, das wir zu Beginn des Workshops ansehen, bevor wir anfangen zu modellieren. 

Nach dem Video, skizzieren wir die Nase und beginnen mit dem Modellieren auf dem Brett.

Dabei hilft uns die schriftliche Schritt für Schritt Anleitung mit Fotos, die dem Inhalt des Videos folgt.

Es empfiehlt sich, von der eigenen Nase ein Foto 

- im Profil,

- von vorne 

- und evtl. von einer 3/4 Ansicht 

ausgedruckt mitzubringen.
Im Atelier ist ein ein gebranntes Tonmodell vorhanden. 

Nase
bottom of page