top of page

Mein Weg zum Keramik Gesicht 

Mund im Detail
 

1 Tag, 6 Stunden 

 

Aus welchen Teilen besteht der Mund? Wie fange ich an, einen Mund zu modellieren? 

Was kann ich mit dem Mund alles ausdrücken? 

Alles Wesentliche über den Mund bzw. wie ich einen Mund modelliere, seht Ihr zu Beginn in meinem Video. 

Begleitend zum Video gibt es für jeden Teilnehmer eine schriftliche Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos dazu. 

Im Atelier gibt es ein großes  Tonmodell als Vorlage. Es empfiehlt sich, den eigenen Mund abzufotografieren und auf Papier ausgedruckt mitzubringen. Bitte von vorne, vom Profil und aus der Dreiviertel-Ansicht fotografieren.

Der Mund kann eine Menge ausdrücken: Trauer, Leid, Freude und vieles mehr. Schon die kleinste Veränderung an der Bewegung des Mundes kann den Ausdruck verändern. Der Mund ist sehr ausdrucksstark. 

Den Mund aus Ton höhlen wir aus. Auf Wunsch wird er mit Keramikfarben bemalt oder/und mit Glasur übergossen, bevor er in den Brennofen kommt.

 

Die Werke müssen ca. zwei Wochen trocknen. Erst danach können sie in den Brennofen. Dies kann unter Umständen ein paar Wochen dauern, denn gebrannt wird erst, sobald der Ofen optimal gefüllt ist. 

 

ie Keramiken werden in meinem Atelier nicht wie üblich geschrüht und später erfolgt der Glasurbrand, sondern einmalig hoch gebrannt.

Die Idee ist, sich den (eigenen) Mund als Relief an die Wand zu  hängen, neben der (eigenen) Nase, Augen, Ohren. 

4_Titel.jpg
bottom of page